Die erste genetisch basierte Präzisionstherapie für das fortgeschrittene Prostatakarzinom kommt in Kürze

Olaparib ein Medikament das schon bei Mamma- und Eierstockkrebs wirksam ist zeigt auch Wirksamkeit bei fortgeschrittenen Prostatakarzinompatienten. In einer randomisierten Studie (PROfound) konnte gezeigt werden, dass Olaparib bei bestimmter genetischer Konstellation (BRACA1, BRACA2, ATM Alterationen) das radiographische Ansprechen und die objektive Responsrate signifikant besser waren als bisher eingesetzte Medikamente. 

Dies führte bereits zu einer FDA Zulassung.


Weiterführende Links:

https://www.astrazeneca.com/media-centre/press-releases/2020/lynparza-regulatory-submission-granted-priority-review-in-the-us-for-hrr-mutated-metastatic-castration-resistant-prostate-cancer-20012020.html

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5228595/

https://www.urotoday.com/conference-highlights/asco-2019-annual-meeting/asco-2019-prostate-cancer/112925-asco-2019-toparp-b-a-phase-ii-randomized-trial-of-the-parp-inhibitor-olaparib-for-mcrpc-with-dna-damage-repair-alterations.html