„Die moderne Steintherapie ist im tätigen Fluss. Wie und welche Methode zu wählen ist, und ob überhaupt eine operative Therapie notwendig ist, ist individuell zu beurteilen. Um eine möglichst gute Steinfreiheitsrate zu erreichen, ist gerade in der Steintherapie die modernste technische Ausrüstung notwendig.”


STEINLEIDEN

Bei Ihnen wurde Harnstein entdeckt? Bitte kontaktieren Sie mich für einen kurzfristigen Termin!

Medikamentös unterstützte Steinausscheidung

In unkomplizierten Fällen ist es möglich die Ausscheidung eines Harnsteines medikamentös zu fördern.

Operative Nierensteinentfernung
Ureteroskopische Steinentfernung (Harnleiterspiegelung)

Steine im gesamten Harnleiter (Ureter) und auch in der Niere können im Rahmen einer Ureteroskopie (Harnleiterspiegelung) heutzutage gut entfernt werden.

Für diese Behandlung ist KEIN Hautschnitt erforderlich.

Wichtig ist hierbei ein modernes Equipment (flexibles Ureterrenoskop sowie einen modernen Laser. Diese Technik beherrsche ich.

Perkutane Nephrolitholapaxie

In selteneren Fällen ist es besser Nierensteine über einen Hautzugang endoskopisch zu entfernen = perkutane Nephrolitholapaxie (PCNL).

Meine akademische Erfahrung finden Sie auch hier unter:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Remzi+M.+renal+cell+cancer

„Die Steintherapie braucht hoch moderne neueste Instrumente (z.B. flexibel, klein und gute Lasertechnik). Es gibt aber auch Steine, die man auflösen kann, und Maßnahmen, die verhindern können, dass neue Steine auftreten. Ich verfüge hier an der ‘Medizinischen Universitätsklinik für Urologie’ über alle Möglichkeiten. Diese Möglichkeiten werden in keinem Privatkrankenhaus angeboten. Kontaktieren Sie mich bitte daher, damit ich Ihnen helfen kann.”